NF/PTT Interface nach DL7AHW.  

 

Liebe Funkfreunde, die meisten neuen Notebooks haben keine COM Schnittstelle mehr. Um mit den digitalen Betriesarten zu arbeiten, muss aber ein Weg gefunden werden von Empfang auf Senden umzuschalten. Gleichzeitig sollte alles potentialfrei verlaufen.

Diese Interfaces sind um 100 Euro käuflich zu erwerben. Aber wie immer machte es mir einen riesigen Spass ein eigenes Interface zu entwickeln mit so wenig Bauteilen wie nur möglich. Es sollte einen sicheren Betrieb gewährleisten und "nichts" kosten hi hi. Sicherlich kann man es noch wesentlich kleiner aufbauen. Den Teil des Gesamtinterfaces - was ich hier vorstelle - ist NUR die Sendeseite mit der NF-Steuerung. Die Empfangsseite ist wie bekannt aus der CQ-DL 6/2002 Seite 407 zu erlesen. Also einfach von der NF des Transceivers über einen Trenntrafo 1:5, ein 500 bis 1 K Poti (Einstellregler intern) und mit dem Schleifer in Line in oder an den Mikrofonanschluss der Soundkarte anschliessen.

Ich habe für mein Interface ein Kunststoffgehäuse von L*B*H 110mm*70mm*45mm genommen und auf den Deckel die Funktion der Buchsen, Schalter und Poti, die sich auf den Stirnseiten befinden, aufgezeichnet (Zeichnung aufgeklebt siehe Bild 2).

Zwei Transistoren, ein Optokoppler, zwei Dioden und eine LED sind die aktiven Bauteile, dazu ein paar Widerstände und Elkos. 2 Trenntrafos etwa 5:1, es geht auch mit 1:1.... Alles aus der Bastelkiste. Die Betriebsspannung, eine 9 Volt Batterie, habe ich aussen angeschlossen an eine Chinchbuchse und über einen Schalter betrieben, eine 5 polige Standardbuchse und ein Kabel als direkten Anschluss an den FT-817 habe ich angefertigt und alle Ein-und Ausgänge noch einmal über Chinchbuchsen nach Aussen geführt für variabelen Einsatz an alle Transceiver. Weiterhin schalte ich den Betrieb als PTT oder CW über einen Umschalter, da verschiedene Buchsen zur Anwendung kommen.

Schaut Euch diese Zusatzschaltung für NF-PTT mal an....der Aufwand ist sehr gering und die Kosten liegen unter 10 Euro. Bei Sendebetrieb schaltet die eingehende NF den TUN-Transitor gegen Masse und der Transceiver schaltet auf Senden.

Bei CW-Betrieb muss über P1 die Ansprechempfindlichkeit so eingestellt werden, dass auch schnelle Morsesignale den TUN-Transitor am Ausgang sauber schalten. Ist die Zeitkonstante P1/C1 zu gross, dann schaltet der TUN nicht mehr zurück (Delay)! Als Kleintransistor eignen sich alle NPN ähnlichen Typen wie   BC107, 108, 109, 237, 547, 548 etc.

 

1. Schaltplan anschauen und abspeichern          =======>     Anklicken und dann mit rechter Maustaste "Bild speichern unter....." aufrufen.

2. So sieht die Buchsen/Schalteranordnung aus   =======>     Anklicken und dann mit rechter Maustaste "Bild speichern unter....." aufrufen.

(Anklicken, dann mit rechter Maustaste auf's Schaltbild und "Bild speichern unter....."  aufrufen.)

 

Bitte vergesst nicht, euch in mein Gästebuch einzutragen !  Zu meinem Gästebuch

 

Viel Spass beim Nachbauen wünscht Euch  

 Arthur                 

Fenster schliessen

 

 

 Besucher seit 06.07.2010

free counters